HT Flaschen­wasch­anlagen

Ich fertige und vertreibe kleine Flaschen­waschanlagen für Direkt­vermarkter im Milch- und Fruchtsaft­bereich. Es stehen folgende Geräte­typen zur Verfügung:

  • Einzelkisten-Waschanlage (HT 1)
  • Einzelkisten-Waschanlage mit doppelter Kapazität (HT 1D)
  • Durchlauf-Waschanlage (HT 2 Vario kompakt)

Das Besondere daran ist, dass die Flaschen kisten­weise gereinigt werden. Zum Waschen werden sie in der Kiste fixiert und überkopf mit heißer Lauge über Sprüh­balken gereinigt und anschließend mit Frisch­wasser klar­gespült.

Für das Heizen der Lauge gibt es je nach Maschinen­typ unter­schiedliche Lösungen. Die Einzel­kisten-Wasch­anlagen werden elektrisch geheizt. Durchlauf­maschinen können einen internen Wärme­tauscher haben. Ein Heiß­wasser-Zulauf ist in jedem Fall von Vorteil.

Jede Maschine wird individuell gebaut und auf die vor Ort vorhandenen Gegebenheiten angepasst. Zu- und Abflüsse müssen vom Kunden bereit­gestellt werden. Entsprechende Absprachen sind notwendig.

Bitte sprechen Sie mich rechtzeitig an, möglichst schon bei der Planung!

In Einzelkisten reinigen (HT 1, HT 1D)

Bild

Alle Reinigungs­schritte erfolgen manuell. Das Spülgut wird überkopf ins Reinigungs­fach gestellt. Nach dem Schließen der Haube wird der Wasch­vorgang manuell gestartet. Nach etwa 2 Minuten (Timer) muß das Waschgut ins mittlere Abtropf­fach umgesetzt werden. Danach wird es ins Klarspül­becken gestellt und dort mit Frisch­wasser gespült. Nach 20 - 30 Waschvorgängen muß die Lauge erneuert werden. Da beide Spül­fächer identisch sind, kann die Arbeits­richtung frei gewählt werden.


Kontinuierlich reinigen (HT 2 Vario)

Bild

Die Durchlauf-Waschanlage besteht aus der Wasch­maschine und zusätzlichen Rollen­bahnen für die Zuführung und Abnahme des Waschgutes. Die Flaschen werden in der Kiste fixiert und überkopf kontinuierlich durch die Maschine gefördert. Sprüh­balken übernehmen die Reinigung, zuerst über einem Laugenbecken und danach über einem Klarspül­becken. Die Förder­geschwindig­keit der Kisten ist dabei stufenlos einstellbar. Laugen­verlust wird durch eine Laugen­steuerung aus­geglichen. Die sorgt einerseits dafür, dass der Laugen­pegel ergänzt wird und andererseits dafür, dass die Laugen­konzentration erhalten bleibt.

Bei der Raumplanung muss auch an einen Wrasen­abzug auf der Einlauf­seite gedacht werden. Sprechen Sie mich am besten schon in der Planungsphase darauf an.


Zuführung und Abnahme des Waschguts

Bild

Zuführung und Abnahme des Spül­gutes erfolgt über Rollen­bahnen, die immer individuell nach den örtlichen Gegebenheiten konstruiert werden. Auch winkliger Ablauf ist möglich. Auf der Abnahme-Rollenbahn kann bereits die Abfüllung erfolgen.


Kisten- und Flaschensysteme

Bild

Die Waschan­lagen sind mit wenigen Hand­griffen auf unter­schiedliche Kisten- und Flaschen­systeme umrüstbar. Systeme von 0.25 - 3.0 Liter sind geeignet.

Enghals­flaschen und Flaschen mit Papier­etiketten sind nicht geeignet!


Kunststoffkisten für Makrolon® Getränke­systeme, welche nicht in Einheits­getränke­kisten passen, können Sie exklusiv bei mir beziehen.

Bitte sprechen Sie mich an!


Steckerfertige Inbetrieb­nahme

Bild

Die Anlagen werden stecker­fertig montiert geliefert. Bei der Inbetrieb­nahme sind nur wenige Hand­griffe nötig. Natürlich müssen alle externen Anschlüsse her­gestellt und z.B. die Phasenlage des Elektro­anschlusses eingerichtet werden. Die Elektrik ist aber insgesamt relativ einfach und kann vom örtlichen Elektriker betreut werden. Frischwasser- oder auch Warmwasser­anschluss müssen jeweils in ½" bereitgestellt werden.


Abmessungen, Durchsatz und Verbrauchs­werte

Die Abmessungen, Leistungen und Verbrauchs­werte sind von der jeweiligen individuellen Lösung abhängig und können daher sehr stark variieren. Die hier angegebenen Werte sind Durchschnitts­werte und keine zugesicherten Eigenschaften.

Die Grundmaschine hat folgende Maße:

Länge 2.0m / Breite 0.8m / Höhe 1.3m / Höhe Kisteneinzug 0.9m

Alle Maschinen­teile sind aus Edelstahl gefertigt.


Durchsatz an Flaschen oder Gläsern (ca.)
Maschine: HT-1 HT-1 D HT-2 Vario
Stck/h Stck/h Stck/h
1/4-Liter: 850 1700 1700
1/2-Liter: 400 800 800
3/4-Liter: 400 800 800
1-Liter: 300 600 600
2-Liter: 150 300 300
3-Liter: 150 300 300

Verbrauchswerte (ca.)
HT-1 HT-1 D HT-2 Vario
Lauge (l/h): 30-50 60-100 60-100
Chemie (g/h): 300 600 450-750
Klarwasser (l/h): 100 300 500
Energie *) (kw/h): 13 13 15
*) Bei externer Wärme­quelle, also beim Betrieb mit ein­gebautem Wärme­tauscher, liegt der elektrische Anschlusswert nur bei ca. 1,5kW.